Die Deutsche Telekom informiert:

Baustellenbesuch in Wernigerodes Gewerbegebieten

 

Wernigerode, 24. Mai 2019

 

  •  Neues Glasfasernetz und neue Verteiler werden errichtet
  •  Bandbreiten bis zu 1 GBit/s
  •  Grundstückseigentümer sind gefordert

    Der Glasfaser-Ausbau der Telekom im Vorwahlbereich 03943 in Wernigerode und dem Stadtteil Reddeber läuft auf Hochtouren. Speziell in den Gewerbegebieten Reddeber Aue-Mitte, Nord-West, Stadtfeld Harzpark, Gießerweg, Dornbergsweg, Kupferhammer und Smatvelde können alle Grundstücke mit Glasfaser erschlossen werden. Nach der Fertigstellung können die schnellen Anschlüsse mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) gebucht werden. Die Telekom baut zum bestehenden Netz ein komplett neues Glasfasernetz auf.

„Wir liegen im Plan. Viele Glasfaserkabel liegen bereits, viele Verteiler stehen schon,“ sagt Roland Voigt, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Doch jeder Grundstückseigentümer ist nun gefragt, wer seine Immobilie anschließen
lassen möchte muss die Unterlagen, welche bereits per Post zugesendet wurden, ausgefüllt an die Telekom zurücksenden.“

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden neu aufgebaut. Hier werden die Kunden direkt mit den Glasfasern der Grundstücke verbunden.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop Wernigerode, Breite Str. 35, 38855 Wernigerode
  •  www.telekom.de/sachsen-anhalt
  •  Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Das Netz der Telekom in Zahlen
Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 60.000 Kilometer Glasfaser zu verlegen. Die Verlegung eines Kilometer Glasfaser kostet im Schnitt 80.000 Euro. Das Glasfasernetz der Telekom misst aktuell über 500.000 Kilometer. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz ist rund 13.000 Kilometer lang.